Nicht nur tolles Wetter, sondern auch tolle Ergebnisse gab es dieses Jahr beim Bottwartal-Marathon.
Mit insgesamt 24 LäuferInnen, vom Schülerlauf bis zum Marathon, waren wir dabei.

Bereits am Samstagnachmittag gab es den Schülerlauf und den Zehntel-Marathon.
Hier war das Geschwister-Trio Alexandra, Nico und Leon Wetzel am Start.
Von den insgesamt 99 Mädels in der WJu12 lief Alexandra über die 1500m in sehr guten 6:24,7min auf einen tollen 2.Platz.
Nico und Leon starteten beim Zehntel-Marathon.
Leon stand mit tollen 14:35,7min sowohl bei der Gesamtwertung, als auch bei der AK-Wertung der MJu16 auf dem obersten Treppchen.
Nico kam in einer ebenfalls sehr guten Zeit von 16:08,2min auf den undankbaren 4.Platz in der MJu14.

Für Michael Hoffmann fiel am Sonntag um 9:30Uhr der Startschuss zum Marathon.
3:25:14,7h benötigte er für die Distanz und kam damit auf Platz 57 bei den Männern gesamt und Platz 11 in der M50.

Wem der Marathon zu lang oder der Halbmarathon zu kurz war,…. Für den gab es mit dem Krombach Dreiviertel-Marathon über 31,65km eine gute Alternative.
Nur 1 Woche nach seinem tollen Marathon-Rennen in Bregenz wählte Igor Schiffner diese Zwischendistanz. Nach 2:12:53,7h blieb bei ihm die Uhr stehen, was am Ende Platz 7 (von 118) bei den Männern bedeutete.
Knapp 40sec später, in 2:13:31,1h, lief Sven Kratochwil ins Ziel ein. Für ihn gab es Platz 9.
Auf Platz 20 bei den Männern kam Jens Haller in 2:29:24,9h.
Holger Friedrich, der den Lauf als Marathon-Vorbereitung nutzte, lief in 2:37:23,6h auf Platz 28.
Eine AK-Wertung gab es hier leider nicht.

Um 11Uhr gab es dann auch für die Langschläfer 😉 den Startschuss über 10km und den Halbmarathon.
Beim Halbmarathon waren Wilhelm Wetzel, Sven Ippich, Andreas Lobing, Johannes Hasenkamp, Ramona Diekert, Ramon(a) Pacer (besser bekannt als Dominik Lösch) 😉 , Sebastian Heinze, Frank Bärlin, Fuat Temel und Sebastian Klepser am Start.
Teamschnellster war Wilhelm in einer sehr guten Zeit von 1:21:36,0h. Damit kam er von den insgesamt 927 männlichen Finishern auf Platz 17 und in der M40 auf den undankbaren 4.Platz.
Mit 1:29:02,1h war Sven gut 10sec schneller als im Vorjahr. Gesamtplatz 52 und ebenfalls ein undankbarer 4.Platz in der M35.
Auch Andi konnte sehr zufrieden sein mit seiner Zeit von 1:32:39,6h. Am Ende Platz 98 gesamt und Platz 15 in der M35.
20sec später kam Joe in genau 1:33:00,0h ins Ziel. Platz 107 gesamt und Platz 13 in der M50.
Über eine persönliche Bestzeit von 1:38:43,4h konnte sich Ramona freuen, die mit Ramon(a) Pacer (1:38:43,4h) und Sebastian H. (1:38:44,0h) gleich zwei Motivatoren und Pacemaker an ihrer Seite hatte. Sie kam mit ihrer Zeit auf Platz 13 (von 358) und Platz 6 in der WHK.
Bei Frank zeigte die Uhr im Ziel 1:43:42,3h, was Platz 303 gesamt und Platz 45 in der M35 bedeutete.
Auch Fuat ließ sich mal wieder blicken 😉 und finishte in 1:52:11,5h stehen. Platz 507 gesamt und Platz 66 in der M30.
Mit 1:56:46,5h blieb auch Sebastian K. unter den 2h. Platz 616 und Platz 88 in der M40.
Unseren 2h-Pacemaker Steffen Buse wollen wir natürlich auch nicht unterschlagen. Mit 1:59:17,2h hat er seinen Job doch super gemacht!

Und nun noch unsere 10km-Starter Leon Wetzel, Mark Heupel, Alina Würth, Jens Scharfenberger, Martin Wieland und Eugenia Wetzel.
Leon, am Vortag schon über den Zehntel-Marathon erfolgreich unterwegs, war nicht nur mit Abstand der Jüngste vom Team über 10km, sondern auch der Schnellste.
Tolle 37:58,8min benötigte er für die Strecke und lief mit Platz 9 unter die Top Ten der 344 männlichen Finisher. Seine Alterklasse MJu16 konnte er ganz klar gewinnen.
Mark lief in sehr guten 41:03,3min auf Platz 31 gesamt und Platz 7 in der M30.
41:45,6min benötigte Alina für die Strecke. In der Frauengesamtwertung kam sie auf den undankbaren 4.Platz (von 245) und auf den 2.Platz in der WHK.
Jens konnte sich über seine 49:41,5min sicher auch nicht beklagen. Am Ende Platz 131 und Platz 19 in der M45.
Martin war 51:25,4min unterwegs und kam damit auf Platz 160 gesamt und Platz 29 in der M45.
Für Eugenia war nach 1:00:14,1h das Rennen zu Ende. Platz 130 und Platz 26 in W35.